Leprell entdeckt die große weite Welt 2018

 
Ich bin im Jahr viel auf anderen Hundeplätzen unterwegs - aber wie alle meine Hunde wird Leprell in seinem ersten Jahr auch die Zivilisation kennen lernen ;o)) Mit meinen erwachsenen Hunden gehe ich später nur noch selten in die Stadt - warum auch, was sollen die da ??? Laufen an der kurzen Leine, Abgase, nirgendwo darf man das Bein heben .....
 
18.04.2018 - nachdem wir gestern einen ersten kleinen Spaziergang unternommen haben, geht es heute also zum ersten mal auf den Hundeplatz, wo Leprell mit großem "Hallo" empfangen wurde. Nachdem er ordentlich durchgeknuddelt und abgeknutscht war konnte er mal gucken was auf der Terrasse noch so los war - vorsichtshalber noch an der Leine ;o))
 
     
     ..... "Hiiilfffeee - ich will hier weg        ..... Minibringholz gefunden        ..... und ein Beißarm        ..... "alles meins"
 
22.04.2018 - letzten Sonntag bin ich noch alleine mit Oskar zum Training nach Grasleben gefahren, aber heute durfte Leprell endlich mit ;o)) Die ersten Kilometer hat er noch gejammert, aber dann war er den Rest der Fahrt ruhig - na das sieht doch super aus ;o)) Auf dem Hundeplatz angekommen ist Leprell sofort aufgetaut und hat alles neugierig untersucht .....
 
       
    ..... was könnte ich anstellen        ..... Büsche zerrupfen        ..... Spielzeug klauen        ..... wie jetzt kille kille        ..... ich will Ääääction !!!!!!!
 
      01.05.2018 - es ist Feiertag und was macht man am Tag der Arbeit ? Genau - den verbringt man auf dem Hundeplatz ;o)) Wir hatten heute Besuch aus Helmstedt und so hatte Leprell einen kleinen Fan der ihn mit Leckereien versorgt hat und natürlich war wieder jede Menge Menschenkuscheln angesagt ;o))
 ..... Lenja hat zuhause         ..... Malis        .....    
 
10.06.2018 - Frauchen hat verpennt und so kommt es wie es kommen muss - wir sind erst um acht auf dem Weg an die Elbe und als wir uns gegen neun auf den Rückweg machen treffen wir jede Menge andere Hunde und Rennradfahrer. Dank Oskar's Vorbild benimmt sich Leprell beim ran rufen super nur die Radfahrer, die auf der Brücke standen wollte er überschwänglich begrüßen und den einen Hund der uns auf dem Parkplatz in der Nähe unseres Auto's anbellte, da wuffte er zurück ;o)) Und während Leprell sonst alles gefressen hat was er finden konnte, inklusive jeder Menge Elbkies - hat er heute nix ins Auto gekotzt - supi !!!!!
 
22.07.2018 - heute waren wir mit Leprell's Freundin Kimmi auf dem Bierer Berg zum Tiere gucken verabredet ;o)) Wir haben uns erst um halb elf getroffen, damit war klar, dass wird kein entspannter Ausflug, da es um diese Zeit nur so von Kindern wimmeln wird - die fand Leprell wie zu erwarten alle toll, die wild rumflitzenden Sumpfmeerschweinchen auch, aber besonders die großen Tiere fand Leprell überhaupt nicht lustig um nicht zu sagen, zum Teil zum flüchten furchtbar ..... Wir werden also in unserem nächsten Urlaub zusammen mit Oskar gleich morgens um neun noch mal einen neuen Anlauf nehmen ;o))
 
         
     ..... wonach riecht es denn hier        ..... ahhh nach Damwild       ..... buh buh        ..... Wildschweine        ..... und Ziegen        ..... da hilft kein locken
 
...... nachdem das Dammwild ihn ignoriert hat, hat Leprell tapfer und todesmutig den Hovi hinter der Scheibe bei den Meerschweinchen vertrieben ;o)) die Schweine wollten auch nix von ihm wissen, genau so wie die Schafe und die Ziegen und nein den Kopf beim Fuchs wollte er auch nicht durch stecken ..... Dann haben wir noch ein weiteres Hundekind getroffen - ein 15 Monate altes Bolonka Mädchen mit einem netten Jungen, der am liebsten die ganze Zeit mit Leprell gekuschelt hätte ;o))
 
       
     ..... die ist ja niiiiedlich       ..... Flitze - Sumpfmeerschweinchen        ..... zwischendurch spielen     ..... nein da gehe ich nicht       ..... hin da ist ein Esel
 
  24.07.2018 - eigentlich müsste ich unbedingt mal mit Leprell in die Stadt fahren, aber es ist viel zu heiß und ich habe Angst, dass er sich auf dem Pflaster die Pfoten verbrennt ;o(( Also wollte ich mit ihm heute wenigstens in den Bördepark fahren, aber Mike braucht Baumaterial für meinen Trainingsraum und so geht es noch mal in den Baumarkt. Da in mein Auto das Baumaterial muss darf Leprell bei Mike einsteigen - und so gleich mal üben in fremden Auto's mit zu fahren ;o)) Im Baumarkt begann dann das lange warten auf Mike - erst lief er wegen seinem Holzbohrer hierhin und dorthin und während wir warten mussten, hat sich Leprell mitten in den Gang gelegt. Und es dauerte natürlich nicht lange und die ersten Männer kommen mit ihrem Einkaufswagen und wollen durch und ich will Leprell beiseite nehmen, aber die wollten das nicht und quetschten sich ganz vorsichtig an ihm und seiner Rute vorbei ;o)) Bei den Holztüren das Gleiche - wir warten auf Mike und Leprell legt sich und Niemand möchte das er aufstehen muss ;o)) Und jede Menge Leute wollen den süßen Kleinen streicheln und sind erstaunt, dass er erst 5 Monate alt ist und noch nicht ausgewachsen ist ;o)) Um die Zeit zu überbrücken laufen wir ein paar mal durch den Baumarkt - und üben - "nein, ich knutsche keine Menschen zu Boden" ;o)) Und wieder mal muss ich feststellen, dass Leprell so ganz anders wie Oskar ist ;o))  
     ..... gääähn      
 
27.08.2018 - mein Auto muss zum TÜV und so nutze ich die dreiviertel Stunde bis ich es wieder bekomme um mit Leprell die Sudenburger Wuhne ein wenig rauf und runter zu laufen. Nun rächt sich dieser bekloppte Sommer und das ich mit Leprell so gut wie nicht in die Stadt gehen konnte ;o(( Der Fußweg ist sehr breit, aber trotzdem war Leprell von den vorbeifahrenden Autos sehr irritiert und wenn ein LKW kam zog er sogar zur Seite weg - aber sowie irgendwo ein Mensch auftauchte war Leprell wie immer voller Begeisterung ;o)) Die Bahnunterführung dagegen war kein Problem - die Treppe runter ins dunkle und die andere Seite wieder rauf und Menschen gibt es da unten auch noch ..... Zurück haben wir dann den Bahnübergang genommen und natürlich fand er den durchfahrenden Zug doof ;o))
 
           
     .....        ..... Treppe runter       ..... und wieder        ..... rauf        .....       .....     ..... huch was ist das
 
 

demnächst mehr

 
 

zurück