Leprell vom Nadjangrund

 
 
Geburt (15.02.) 7.Woche (05.04.) 8.Woche (12.04.) 9.Woche (19.04.) 10.Woche (26.04) 11.Woche (03.05.) 12.Woche (10.05.) 13.Woche (17.05.) 14.Woche (24.05.) 15.Woche (31.05.) 16.Woche (07.06. 17.Woche (14.06.)
490 g 5.200 g 6.600 g 7.800 g 8.800 g 10.100 g 11.000 g 12.900 g        
 
 
  Eigentlich wollte ich mich ja erst Ende des Jahres mit dem Gedanken an ein neues
Hundekind beschäftigen, aber dann ist Gordon ganz plötzlich gestorben ;o((
Nach 3 Tagen Dauerheulen habe ich nur mal in die Welpenliste gucken wollen und
Papa Cyr gesehen - endlich mal ein Hovirüde der auch wie ein Rüde aussieht und
beim Blick auf die Internetseite war da das Bild, wo Mama Khedira über den Graben
springt ;o)) Also habe ich eine Mail an Angelika geschrieben und innerhalb kurzer Zeit
stand fest, ich darf mir einen von den 3 Jungs aussuchen - jippi. Angelika hat mich
täglich mit Bildern und Videos versorgt, so dass mir bald klar war welcher es wohl
werden würde - Leprell's erste 8 Wochen bei Mama könnt ihr hier verfolgen ;o))
Und näheres über seine Eltern und Geschwister gibt es wenn ihr hier reinklickt.
     
 
Und dann war es endlich so weit, am Freitag, dem 13. April zog Leprell bei uns ein um mein Rudel endlich wieder mit einem Hovawart komplett zu machen ;o)) Bewusst habe ich mir dieses mal keine wilde Hummel ausgesucht, auch wenn es mir sehr schwer gefallen ist, sondern den der ruhiger und ausdauernder zu sein schien, denn im Obedience braucht man einen Hund der nicht denkt er weiß was zu tun ist, sondern einen der zuhört. Erstaunt war ich über seinen Einser - Welpenwesenstest und ein Ausrufezeichen !!! hinterm Temperament lässt schreckliches erahnen ;o)) Na wir werden sehen .....
 
Zuhause angekommen hat Leprell als erstes völlig unbefangen das Grundstück erkundet  
um mit erstaunen festzustellen, dass vorne auf der Strasse ganz schön viel los ist und
das wir ne Hecke haben die laut brummt ;o)) Auch im Haus ist er selbstbewusst
losgezogen und hat alle Räume besichtigt und gleich mal versucht den Deckel von
den Mülltonnen zu bekommen und als ihm das nicht gelungen ist, mit dem Vorleger
von der Dusche los zu ziehen ;o)) Ich befürchte, dass das nicht der einzige
Dummfug sein wird, den er sich einfallen lässt - wie ihr hier sehen könnt ;o))
Nach einem langen fiesen Winter wird es nun endlich Frühling und warm und so
wir es nicht lange dauern bis wir das erste mal baden gehen werden - ob Leprell
wasserscheu ist - ich bin gespannt - und die Tapferkeitsbilder gibt es natürlich hier ;o))
         ..... er kann auch süß und unschuldig  YYY
 
Bisher habe ich meine Hunde immer brav an der Prüfungsordnung ausgerichtet ausgebildet und mich Jahr für Jahr - basierend auf dem jeweils erreichten Ausbildungsstand - durch die Prüfungsordnungen der verschiedenen Sportarten trainiert und natürlich auch die entsprechenden Prüfungen abgelegt. Ich habe immer die Auffassung vertreten, dass meine Hunde zu intelligent sind, um als IPO - Idioten jahrelang die immer gleiche Prüfung abzulegen. Inzwischen ist Obedience so komplex und anspruchsvoll geworden, dass Leprell nun also mein erster NUR Obi-Hovi werden wird ;o))
 
  Leprell's erster Blickkontakt mit einem fremden Hund endete in einem wüsten bellen, er
war einfach nicht abzulenken oder zu beruhigen ;o(( So was geht natürlich überhaupt nicht
und so werden wir in den nächsten Monaten jede Menge Fellkumpel kennen lernen
und vielleicht auch mal ne Welpenstunde besuchen, wie ihr hier sehen könnt ;o))
Und natürlich muss Leprell die große weite Welt kennen lernen um sich immer und
überall sicher und frei bewegen zu können - wohin uns die Reise führt erfahrt ihr hier.
Heutzutage beginnt man mit dem Training gleich vom ersten Tag an - würde ich gerne,
wenn ich nicht einen kleines hüpfendes und ständig umfallendes Hovikind hätte ;o))
So verschieben wir halt viele Übungen aus den Videos von der achten in die zwölfte
Lebenswoche ;o)) Wie das Obedience Training läuft - guckt einfach hier rein.
     ..... Leprell albert lieber rum statt zu trainieren ;o))    
 

demnächst mehr

 
 

zurück