Oskar - Obedience I Turnier am 29.04.2018 in Grasleben

 
  Oskar hat eine schwere Zeit hinter sich - erst stirbt Anfang März Gordon völlig unerwartet und plötzlich ist er zum ersten mal ganz alleine, ein neuer Diensthundversuch kommt und geht wieder und dann noch einer und zwei Wochen vor der Prüfung zieht dann ein nervendes Hundebaby ein, das ihm wie ein Schatten folgt und Oskar nun nur noch im Brummmodus ist ;o)) Ich hatte nach Gordons Tod keine Lust auf irgendeine Form von Training und dann ist das Wetter innerhalb von wenigen Tagen von Winter auf Sommer umgesprungen ..... Keine guten Voraussetzungen also für unseren ersten richtigen Start in der Obedience I und so hoffte ich auf ein bestanden, aber auch wenn nicht - es wäre nicht schlimm gewesen. Aber Oskar war so gut, zwischen den Übungen wenig motiviert, aber er hat alles gemacht und so fehlten uns am Ende ganze 3,5 Punkte am vorzüglich, die wir auch noch geschafft hätten wenn Oskar nicht überraschender Weise plötzlich vergessen hätte wie die Grundstellung geht .....
     
 
1. 1 Minute sitzen in der Gruppe - 10 Punkte
Die Teams stehen in einem Abstand von 3 m zueinander. Auf Anweisung verlassen die Hundeführer ihre Hunde, gehen ca. 25 m und drehen sich zu ihren Hunden um. Die Hundeführer stehen 1 Minute in Sicht. Die Hundeführer werden dann aufgefordert zu ihren Hunden zurück zu gehen und diese im Abstand von ca. 0,5 m zu passieren. Ungefähr 3 m hinter den Hunden drehen sich die Hundeführer selbstständig um und kehren auf Anweisung zu ihren Hunden zurück.
 
   
     .....        ..... Begrüßung        ..... "sitz"
 
     
    ..... heute kein schnüffeln       .....        .....      ..... so super
 
2. Steh aus der Bewegung - 8 Punkte
Von der Grundstellung aus geht der Hundeführer mit seinem frei folgenden Hund gerade aus. Nach etwa 10 m erhält der Hundeführer die Anweisung seinen Hund ins steh zu bringen. Nach ca. 10 m dreht sich der Hundeführer selbstständig um und bleibt in Blickrichtung zum Hund stehen. Der Hundeführer wird dann aufgefordert zu seinem Hund zurück zu gehen und diesen im Abstand von ca. 0,5 m auf der linken Seite zu passieren. Nach ca. 1-2 Schritten erhält der Hundeführer die Anweisung zu seinem Hund zurück zu kehren, tritt an seine rechte Seite und bringt den Hund auf Anweisung in die Grundstellung.
 
           
     .....        ..... "steh"        .....        .....        .....        .....        .....

..... Punktabzug wieder für die "Handhilfe" - gezogen haben mir fast alle Richter das ich mit der Hand um Oskar's Kopf herum muss, aber wie ich es sonst machen soll bei dem riesen teil, konnte mir Keiner sagen .....

 
3. Abrufen - 8 Punkte
Auf Anweisung des Stewarts wird der Hund abgelegt und der Hundeführer entfernt sich etwa 20 - 25 m und dreht sich selbstständig um. Auf Anweisung wird der Hund abgerufen.
 
        ..... springt in die Grundstellung und sitzt dann schräg .....
     .....        ..... "platz"        ..... "hier"        .....    
 
4. Sitz (oder Platz) aus der Bewegung - 8 Punkte
Von der Grundstellung aus geht der Hundeführer mit seinem frei folgenden Hund gerade aus. Nach etwa 10 m erhält der Hundeführer die Anweisung seinen Hund ins sitz oder platz zu bringen. Nach ca. 10 m dreht sich der Hundeführer selbstständig um und bleibt in Blickrichtung zum Hund stehen. Der Hundeführer wird dann aufgefordert zu seinem Hund zurück zu gehen und diesen im Abstand von ca. 0,5 m auf der linken Seite zu passieren. Nach ca. 1-2 Schritten erhält der Hundeführer die Anweisung zu seinem Hund zurück zu kehren, tritt an seine rechte Seite und bringt den Hund auf Anweisung in die Grundstellung.
 
           
     .....        .....        ..... "sitz" mit Hilfe     ..... die er sicher nicht gebraucht hätte        .....        .....        .....
 
5. Schicken in ein Quadrat mit Platz - 10 Punkte
Der Hund wird aus der Grundstellung ohne Sichtzeichen in ein ca. 15 m entferntes Quadrat geschickt. Wenn der Hund das Quadrat erreicht hat gibt der Hundeführer den Befehl für's hinlegen. Auf Anweisung begibt sich der Hundeführer zum Hund und bringt ihn in die Grundstellung.
 
         
     .....        .....        .....  YYY        .....  YYY        .....        .....
 
6. Apportieren auf ebener Erde - 9 Punkte
Auf Anweisung wirft der Hundeführer das Apportierholz mindestens 10 m in eine angegebene Richtung. Auf Anweisung gibt der Hundeführer dem Hund das Kommando zum Apportieren.
 
       
    ..... so hoch        ..... "bring's"        .....        .....        ..... schräg ;o((
 
7. Distanzkontrolle - 6 Punkte
Der Hund befindet sich in liegender Stellung auf einem vom Steward bestimmten Platz. Auf Anweisung entfernt sich der Hundeführer ca. 5 m von seinem Hund und dreht sich selbstständig um. Der Steward gibt hinter dem Hund die Anweisung an den Hundeführer die Kommandos zum Wechsel sitz/ platz/ sitz/ platz. Der Hund muss seine Position 4 mal ändern und dabei auf seinem ursprünglichen Platz bleiben.
 
       
     .....        .....             ..... "sitz"  YYY        .....        ..... "platz"
 
         
     .....             ..... "sitz"  YYY        .....        ..... "platz" ..... "plaaatz"        ..... "sitz"        .....

..... Richterbeurteilung: Doppelkpmmando für's "platz", fehlende Geschwindikeit

 
8. Freifolge - 5 Punkte
Der Hund muss aufmerksam folgen und das Anhalten mit selbständigem sitz zeigen. Die Fußarbeit wird im Normalschritt mit linken und rechten Winkeln sowie Kehrtwendungen, der Laufschritt nur in Verbindung mit rechten Winkeln gezeigt. Es wird weiterhin getestet wie der Hund sich verhält, wenn der Hundeführer 2 bis 3 Schritte vor und zurück geht.
 
           
     .....        ..... "Fuß"        .....        ..... was denn nun ;o((        ..... anhalten        ..... "Fuß"        ..... Laufschritt
 
           
     .....        .....        ..... "siiiitz"     ..... Schritte vor        ..... "siiiiitz"        ..... und zurück       ..... "Fuß"
 
9. Abrufen über eine Hürde - 8 Punkte
Der Hundeführer verlässt seinen im Abstand von 2 - 4 m zur Sprungwand sitzenden Hund. Er geht um die Hürde herum auf die andere Seite und stellt sich im Abstand von 2 - 4 m hin. Auf Anweisung wird der Hund abgerufen. Die maximale Höhe der Sprungwand beträgt 50 cm.
 
       
     .....        .....        ..... "hopp"        .....        .....

Richterbeurteilung: leicht gestriffen

 
10. schicken um eine Pylone - 6 Punkte
Der Hundeführer steht am Startpunkt mit seinem Hund in der Grundstellung. Auf Anweisung wird der Hund um eine 10 m entfernte Pylone geschickt und kehrt in die Grundstellung zurück.
 
       
     .....        ..... "revier"        ..... Halloooo        ..... trödel, trödel, trödel        ..... stöhn .....
 
11. Umgang Mensch - Hund  - 8 Punkte
 
 
Und hier noch einmal die Zusammenfassung der Ergebnisse:     insgesamt 252 Punkte - sehr gut                                   (224 - 255,5 Punkte sehr gut)
 
1 Minute  Steh Abrufen Sitz o. Platz schicken in Holzapport Distanz- Freifolge Abrufen schicken um Umgang
sitzen in aus der aus der ein Quadrat kontrolle über eine Pylone Hund/
einer Gruppe Bewegung Bewegung die Hürde Mensch
Punkte 10 8 8 8 10 9 6 5 8 6 8
Faktor 3 3 4 3 3 3 2 3 3 3 2
gesamt 30 24 32 24 30 27 12 15 24 18 16
 
Das war knapp, aber so was von knapp am vorzüglich vorbei ;o)) Nach hinten raus hat Oskar ganz schön geschwächelt, die Freifolge nur mit 5 Punkten, das war immer eine sichere Bank und dieses mal ist er ein Stück hinter mir her geschlichen - aber er hat die Distanzkontrolle gemacht und in der Box sagenhafte 10 !!!!! Punkte bekommen ;o)) Nun weiß ich - wir werden es in Wieda packen und das es Sinn hat den Sommer über für die 2 zu trainieren ;o))
 
 
   
     
 
 

zurück