Oskar im Jahr 2018

 
 

2012

 

2013  

2014

 

 

2015

 

 

2016

 

 

2017

 

 

zurück

 

 
Dann machen wir uns mal an die Arbeit für die Obedience I in der Hoffnung, dass wir im April auf Anhieb das vorzüglich schaffen werden - wir können jeden gedrückten Daumen gebrauchen den ihr habt ;o)) Da dieses Jahr das Obedience Training im Vordergrund stehen wird, wird es nur ein ganz klein wenig Rally Obedience geben, ob wir schon für die RO 3 trainieren werden wir sehen. Und wenn mit Wieda Anfang Oktober die letzte Obedience Prüfung durch ist, gibt es zum Jahresende noch die BGH III und vielleicht ne UPr. Ich bin gespannt wie weit wir in diesem Jahr kommen ;o))
 
  Mein Oskarchen YYY Nein mein Oskarchen spielt nicht - hätte ich zu mindestens bis
heute geschworen, denn schon in der Welpenstunde haben ihn die andere Hundekinder nur
mäßig interessiert und bis heute hat er für alle Hunde nur ein "lass mich in Ruhe brummeln"
übrig um dann seiner Wege zu gehen. Spielversuche mit Gordon enden schon nach Sekunden
in ein nervendes bellend und rempelnd neben ihm her springen. Und heute dann - nach einer
kleinen Warmlaufphase - fängt er tatsächlich an mit Zuney zu spielen ;o)) Noch ist er etwas
unbeholfen und hat noch nicht verstanden, dass man sich dabei auch mal hinlegen kann,
aber vielleicht lernt er das auch noch - die Bilder und was er in diesem Jahr noch so an
 Dummfug anstellt findet ihr wie immer hier. Und natürlich werden wir auch wieder den
einen oder anderen Badesee unsicher machen - wie ihr hier sehen könnt ;o))
     Oskar und Zuney beim spielen !!!!    
 
Nun ist mein Oskarchen bereits 6 Jahre alt und es wird langsam Zeit, dass wir im Obedience voran kommen - die Endlosschleife Beginner haben wir ja endlich !!!! hinter uns gelassen. Auf den beiden Spaßturnieren in der Obedience I haben wir im letzten Jahr jeweils ohne viel Training ein sehr gut geschafft, allerdings darf man nicht vergessen, dass es immer möglich war zu loben oder zu belohnen - Oskar also bei Laune zu halten ;o)) Die Übungen kann Oskar alle, also wird es in diesem Frühjahr vorrangiges Trainingsziel sein das Futter abzubauen damit Oskar in der Prüfung nicht denkt er macht was falsch.
 
Ich habe genügend Überstunden, damit wir wieder jeden Mittwoch zum Training nach  
Grasleben fahren können, das hat ja im Vorjahr so gut geklappt, dass Oskar endlich in der
Prüfung die Box und die Distanzkontrolle gemacht hat. Und da nicht vorher zu sehen ist, ob
wir die Obedience I im ersten Anlauf schaffen, fahren wir auch noch ab und an freitags
nach Velstove um auch dort zu starten. Wie das Training läuft - guckt einfach hier rein ;o))
Und wenn alles nach Plan läuft ist im Herbst dann in Wieda die Obedience II dran. Die
neuen Übungen haben es in sich und so werden wir schon mal fleißig trainieren, wie ihr
hier sehen könnt. Und wenn wir schon mal beim trainieren sind - dieses Jahr gibt es die
neue Seite Obitraining mit Freunden und die Bilder dazu gibt es hier.
         ..... na das ist aber man knapp ;o))
 
Das wird das Jahr der "unbekannten Leistungsrichter" im Obedíence, dabei bräuchte ich besonders in diesem Jahr etwas Sicherheit bei unseren ersten richtigen Starts in der Obedience 1 damit das vorzüglich im Frühjahr auch klappt ;o)) Zwar ist Oskar im Moment ziemlich stabil und wir scheinen zu mindestens unsere Stewarts zu kennen, aber Leistungsrichter die dicht hinter uns her und mit laufen und die gerne den maximalen Punkteabzug wählen - ich bin gespannt ob das gut geht .....
 
   
Obedience I am 29.04.2018 in Grasleben     Richter Dirk Belder
 
Obedience I am 06.05.2018 in Velstove     Richterin Ulrike Beckschulte
 
Rally Obedience II am 26.05.2018 in Halle - Nord     Richterin Carola Böldt
 
Obedience ??? am 13.10.2018 in Wieda     Richter Klaus Dieter Wilken
 
 
     
 
 
   
                       2012
                            2013
                            2014
                            2015
                            2016
                            2017
 
 
 
     
 

zurück