Leprell im Jahr 2021

 

2018

2019

2020

 

 zurück

 
           ..... 17.02.2019        ..... 17.01.2020        ..... 25.01.2021      
 
Dank Corona ist im letzten Jahr alles anders gewesen - aber da ich mit Leprell eh keine konkreten Pläne hatte konnten wir entspannt ein wenig Obedience trainieren und uns ansonsten anderen Projekten widmen. Zum Herbst hin sah es auf einmal mit der Fußarbeit ganz gut aus und so habe ich mich kurzfristig entschlossen doch noch mit Leprell eine Begleithundeprüfung abzulegen - was wir kurz vor den neuen Coronabeschränkungen auch geschafft haben ;o)) Nun steht uns also die ganze hundesportliche Welt offen, mal sehen was wir damit dieses Jahr anfangen ;o)) Im Moment sind wir wieder im Lockdown und keiner weiß, wann der endet und ob es dann - wie im letzten Jahr mit jeder Menge Absagen weiter geht - aber ne BGH I, die Obedience Beginner, die erschwerte BHP der Dackel und die Prüfung für die Besuchshunde werden wir hoffentlich irgendwie zwischen den Virus gequetscht bekommen .....
 
  Eigentlich bin ich ja immer am Neujahrsmorgen - wenn ganz Magdeburg noch
schläft - mit meinen Hunden unterwegs. Ich hatte mir auch schon ein schönes
Ausflugsziel ausgesucht und dann war das Wetter fies feucht und kalt und ich noch
so müde ..... Wohin es uns dieses Jahr alles verschlagen hat - hier erfahrt ihr es ;o))
Wie sich am nächsten Tag heraus gestellt hat wären wir eh nicht vom Hof
gekommen, denn mein Auto sagt kein Mucks mehr und meldet stattdessen
Bremsanlage und Getriebe kaputt ;o(( Also wird's heute auch nichts mit unserem
Sonntagsspaziergang - und nun liegt auch noch Schnee - aber wie ich Leprell kenne
ist er froh, dass wir nicht an die Elbe fahren und er baden gehen muss - wobei er 
sich selbst im Sommer höchstens die Pfoten nass macht - wie ihr hier sehen könnt.
    ..... guck lieber wo du hin springst statt nach den Weibern    
 
Leprell ist inzwischen sehr viel ruhiger geworden - obwohl ..... so ein richtiger wilder Feger war er eh noch nie ;o)) Also gut, sagen wir mal einfach, dass er erwachsener geworden ist ;o)) Das sieht man auch an seinem diesjährigem Standbild - so langsam wird aus ihm ein richtiger Rüde. Ich hatte ja gehofft, dass er mal seinem Vater ähnlich wird - mein kleines Knuddelbärchen arbeitet daran ;o))
 
Corona bedingt sind wir im letzten Jahr nicht all zu viel herum gekommen und so gab  
es fast nur Bilder von zu Hause beim lautstarken Rüpeln mit Oskar oder beim Toben
mit der wilden Hummel Fabrice ;o)) Oskar plagen wohl schon die ersten Alterszipperlein,
denn schon zum Jahresende ist er nicht mehr mit Leprell über die Elbwiese gerauft und
Fabrice ist ihm wohl zu schnell - sie spielen auch nur noch kurz und selten. Ich hoffe,
das der blöde Lockdown irgendwann mal ein Ende hat und wir wieder los dürfen und
Leprell auch mal wo anders Dummfug treiben darf - die Bilder davon gibt es hier.
Auch nach drei Jahren besteht zu Leprell's Züchterin und auch zu den meisten
Geschwister noch ein lockerer Kontakt, so dass es hier weiterhin Bilder geben wird.
Auch Leprell's Halbgeschwister aus dem M - Wurf darf ich hier weiterhin begleiten.
         ..... seit wann haben Hovawarte einen Bart
 
Inzwischen trainiert Leprell ganz gerne und auch unser Problemkind - die Fußarbeit - sieht wirklich gut aus, aber nach wie vor findet Leprell Training mit vielen Wiederholungen doof. Noch immer hat Corona uns voll im Griff und von Normalität und Hundesport ist nichts zu sehen und so habe ich zum Ende des letzten Jahres nach Alternativen für das einsame Trainingsalleineallerlei gesucht.
 
  Also habe ich mich kurz vor Weihnachten zum Sonnenaufgang vorne auf die Wiese
begeben und einen Longierkreis aufgebaut - und nach einigen Schwierigkeiten stand
er tatsächlich ;o)) Der Vorteil vom longieren - ich kann vor allem die Übungen auf
Distanz trainieren und das quer durch alle Sportarten ohne das es sich wie Training an
fühlt. Wie Leprell sich beim Training angestellt hat - hier erfahrt ihr es.
Wir sind nun schon ein ganzes Jahr bei den Besuchshunden ohne überhaupt ein
einziges Heim von innen gesehen zu haben. So ab und an findet mal ein Training auf
dem Platz statt - ob Leprell dieses Jahr ein richtiger Besuchshund wird und die
Prüfung schafft und vor allem wie er die Arbeit in den Heimen findet - ich bin schon
sehr gespannt und werde hier darüber berichten ;o))
     
 
So ein richtiger "ich will arbeiten" Hund ist Leprell nicht und nach gut 45 Jahren Hundesport und einem Jahr Corona mit praktisch Hundesport gleich null nimmt mein Bedürfnis nach sträflichem Hundesport immer weiter ab und ich ertappe mich immer häufiger bei dem Gedanken - nicht mehr so viel Arbeit in so wenig Prüfungsergebnis zu stecken und aus Leprell den König der Begleithundprüfungen zu machen. Longieren und die Arbeit bei den Besuchshunden sind wohl nur der Anfang vom Ende .....
 
..... und so werden wir uns auch dieses Jahr wieder bei den Dackeln in Flechtingen zum  
Training einfinden und uns dieses mal an der erschwerten Dackel - BHPS versuchen. 
Letztes Jahr war es Juni bis das Training los gehen konnte - im Moment folgt nach  
jedem Lockdown eine kleine Lockerung, aber nie genug als das man mit mehr als fünf 
Personen trainieren darf. Wenn's wieder los geht gibt es hier die Bilder von der  
Dackel - BHPS 1 und hier die Bilder von der Dackel - BHPS 2 & 3.
Und wenn wir schon mal bei den Begleithundprüfungen sind - ich werde mich wohl
mal aufraffen müssen sonnabends zum Training auf den Hundeplatz zu fahren um mit
Leprell die BGH 1 - 3 in Angriff zu nehmen. Die Bilder vom Training für die
findet ihr hier und vielleicht gibt es hier auch noch Bilder für die BGH 2 ;o))
     
 
Noch immer hat uns Corona voll im Griff und nach ein paar Lockerungen und den damit verbundenen wieder steigenden Infektionen geht seit Ende letzten Jahres in Sachsen Hundesport wieder nichts mehr. Zwar sind dieses mal die Hundeplätze nicht gesperrt - aber man darf meistens maximal mit einer Person aus einem anderen Haushalt trainieren ..... Nicht nur beim impfen herrscht das reinste Chaos, so dass abzusehen ist, dass es wohl auch dieses Frühjahr kein gemeinsames Training geben wird ;o((
 
  Und so geht auch mit unserer kleinen Obedience Trainingsgruppe nichts - wir sind ja
nur zu fünft, aber immer wenn wir denken Corona lässt uns trainieren - folgen die
nächsten Beschränkungen und es dürfen sich wieder nur Zwei treffen. Die gut achtzig
Kilometer würde ich natürlich vorrangig fahren um die Gruppenübungen zu trainieren,
denn Leprell fand andere Hunde in der Gruppe schon letztes Jahr doof und kein 
Training verbessert das nicht. Sollten wir also Tatsache in diesem Jahr noch mal für
die Obedience Beginner trainieren können - hier erfahrt ihr es.
Eigentlich ist das Obedience Training mit Leprell nicht so richtig effektiv und ob wir
jemals eine Prüfung schaffen werden ..... Und so liebäugele ich nach Jahren wieder ein
wenig mit dem Rally Obedience - ob's dabei bleibt erfahrt ihr dann hier.
     
 
Wie heißt es doch so schön - "unverhofft kommt oft" ;o)) Da hat man einen Mann dem seit Jahren die Knie weh tun und kann ihn endlich davon überzeugen zum richtigen Arzt zu gehen - statt sich mit diversem homöopathischem Zeugs selbst zu behandeln - und was passiert ..... Er kommt mit der Idee wieder Fabrice mit Sportfreunden ins Ausland auf eine Ausstellung zu schicken ..... Nun hat Fabrice noch nicht so schönes Haarkleid - aber Leprell ist doch im letzten Jahr schon mal ein vorzüglich gelaufen .....
 
..... und so wird aus der Mitschickaktion ganz schnell eine Mitfahraktion ;o)) Wer  
allerdings nicht mit will ist mein Mann ;o(( also hoffe ich, dass meine Tochter mich auf das
Abenteuer vier Ausstellungen an drei Tagen begleitet - die Bilder gibt es dann hier.
Für die letzte Ausstellung bin ich zu Hause mit Leprell einfach mal ein paar Runden
gelaufen, habe ein wenig das "steh" und Zähne zeigen geübt und bin völlig unbekümmert
los gefahren um mit ihm in einer relativ großen Gruppe ein vorzüglich 2 zu erlaufen.
So schludrig vorbereitet können wir auf so eine große Ausstellung natürlich nicht fahren
und so gibt es seit letztem und für die nächsten Wochenenden regelmäßig ein ordentliches
Ausstellungstraining unter professioneller Aufsicht mit jeder Menge Hausaufgaben, da
ich ihn wahrscheinlich nicht selber vorführe - wie das Training aussieht erfahrt ihr hier ;o))
     
 
Jo - und was bleibt wie immer bis zum Schluss - genau, die Prüfungen ;o)) Ich hatte Leprell bereits für zwei Prüfungen angemeldet, für die BGH 1 am 10.04.2021 und die Obedience Beginner am 24.04.2021 - aber so ganz ohne Training wäre ich eh nicht gestartet, wenn sie durch Corona nicht sowieso abgesagt worden wären ;o(( Mal sehen welche Prüfungen wir dieses Jahr schaffen .....
 
   
     BGH I am 10.04.2021 in Magdeburg 09     abgesagt
 
     Obedience Beginner am 24.04.2021 in Grasleben     abgesagt
 
 
 
 
 
 
     
 
 

demnächst mehr

 
 

zurück