Leprell im Jahr 2019

 
 

2018

zurück     

           
 
Dann wollen wir mal anfangen mit "richtig" trainieren ;o)) Natürlich haben wir bisher nicht unrichtig trainiert, aber wir starten in unser erstes gemeinsames Prüfungsjahr und ich bin gespannt was es uns bringt - wenn alles klappt wie ich es mir wünsche legen wir im Herbst erst die Begleithundprüfung ab und starten dann am 12. Oktober in Wieda in der Obedience Beginner ;o)) Aber natürlich besteht das Leben nicht nur aus Hundesport und so freue ich mich auf 365 Tage mit meinen Jungs und bin gespannt was sonst noch so auf uns zu kommt ;o))
 
  Angelika ist die erste Züchterin in meinem langen Hovawartbesitzerleben, die den
Kontakt zu Ihren Hundekindern bis heute intensiv gehalten hat ;o)) Und so haben sich -
zu mindestens die in Deutschland's Osten lebenden Geschwister - letztes Jahr in
mehr oder weniger regelmäßigen Abständen getroffen. Aber dank Whatsapp halten
alle Wurfgeschwister miteinander Kontakt - was die dieses Jahr so alles erleben und 
ob es auch ein Wiedersehen geben wird - guckt hier rein und ihr erfahrt es.
Viele wünschen sich, dass ihre Hunde mit Jedem und Allen spielen - ich bin mit
meinen Jungs am allerliebsten ganz früh unterwegs, wenn alle Tutnixe noch im Bett
liegen und wir die Ruhe genießen können. Wer in diesem Jahr - neben Zuney - zu  
Leprells kleinem aber feinen Freundeskreis gehört - einfach hier mal rein klicken.
     ..... von Angelika liebevoll gestaltet    
 
Am 24.05.2019 wurden Leprells Halbgeschwister geboren - was die in ihren ersten acht Wochen bei Angelika und darüber hinaus erlebt haben erfahrt ihr hier.
 
 
Erst hat Leprell dem armen Oskar jedes mal wenn der an ihm vorbei gelaufen ist die schöne Rute immer kahler gerupft und dann hat Oskar den Rest von seinem Fell auch noch abgeworfen - wenn ich im Moment mit Beiden spazieren gehe muss ich mich immer daran erinnern, dass der mit dem kurzen Fell nicht das Hundekind ist :o))
 
Aber nicht nur in Sachen "Fellpflege" ist Leprell sehr kreativ ;o)) Vor seinem Einzug  
haben wir den Auslauf saniert, Gordon's Löcher verfüllt und neuen Rasen angesät -
entweder hat sich die dort wohnende Anzahl der Maulwürfe explosionsartig erhöht,
oder Leprell buddelt sich deren Gängen hinterher ;o(( Ob er mal einen Maulwurf   
persönlich trifft und welchen Dummfug er in diesem Jahr noch so anstellt - ich bin
gespannt und hier erfahrt ihr es ;o))
Der letzte Sommer war einfach nur endlos lang und unerträglich heiß - und so sind wir
statt zu trainieren gefühlt immerzu nur baden gefahren - natürlich muss das auch mal
sein - aber ein wenig mehr Hundesport wäre dieses Jahr schon schön ;o)) Welche neue
und alte Badestellen wir dieses Jahr erkunden - guckt einfach hier rein.
         ..... Platz ist in der kleinsten Wanne
 
Es ist schön wieder zwei Hovawarte zu haben und mit ihnen unterwegs zu sein. Mit Gordon hat spazieren gehen einfach keinen Spaß gemacht, da der sein eigenes Ding durchgezogen hat und man ihn ständig hinter sich her zotteln musste oder er ist ohne Rücksicht in die Leine gerannt, so dass er einem fast den Arm abgerissen hat ..... Wenn man mit Leprell und Oskar unterwegs ist muss man maximal darauf  aufpassen, dass die einen nicht mit den Strippen der Flexileinen fesseln oder Leprell diese um einen Baum wickelt ;o))
 
  Noch ist es morgens zu dunkel um mit den Beiden eine erste Runde nebenan im
Hundeauslaufgebiet zu drehen, da man nicht übersehen kann ob Fuchs, Reh und
Co. noch unterwegs sind - Leprell hat ne ordentliche Portion Jagdtrieb mit bekommen
und wenn er das erste mal durchstartet ist es vorbei mit der Freiheit ohne Leine zu laufen.
Aber zu mindestens an den Wochenenden sehe ich zu, dass wir vor den Tutnixen los
kommen. Aber Leprell muss auch hinaus in die große weite Welt - wohin es uns in
diesem Jahr verschlagen wird - ich bin gespannt und werde hier darüber berichten ;o))
Wenn ich Andere mit zwei Hunden entspannt an der Leine laufen sehe, dann weiß ich,
dass will ich irgendwann auch mal. Wir haben im letzten Jahr schon angefangen mit dem
Training im Doppelpack, diese Jahr geht es also weiter wie ihr hier sehen könnt.
     ..... meine Jungs  YYY    
 
Auch wenn ich arbeits- und jahreszeitbedingt im Moment noch wenig Zeit zum trainieren habe - mein kleiner Obi Hovi macht sich wirklich gut und es macht Spaß mit ihm zu trainieren ;o)) So langsam merkt man auch, dass er älter wird und sich immer besser konzentrieren kann und nicht mehr wie ein Flumi über den Platz hüpft und versucht Jeden und Alles abzuknutschen. Auch wenn ich für dieses Jahr schon die ersten Prüfungen angedacht habe, ich lasse Leprell die Zeit die er braucht .....
 
Das schlimmste an der Begleithundprüfung war bisher dieses blöde, elend lange gerenne  
mit und ohne Leine - zum Glück hat sich das dieses Jahr mit der neuen Prüfungsordnung
geändert. Bis zu Oskar's Obedience Turnier Ende April in Grasleben werden wir aber
erst mal ausschließlich für's Obedience trainieren - wie ihr hier sehen könnt.
Auch wenn sich viele Übungen im Obedience und der Begleithundprüfung überschneiden,
einiges ist doch komplett anders - die Ablage zum Beispiel ist nicht nur 2 Minuten lang.
Und so werden wir den Sommer über das Training für die Begleithundprüfung
mit einbeziehen - ob es für die Prüfung im Herbst reicht - hier erfahrt ihr es.
Und wenn es weder für die BH, noch die Beginner reicht - vielleicht sammeln wir ja unsere
erste Prüfungserfahrung im Rally Obedience - wenn gibt es hier die Bilder vom Training.
         ..... wir haben uns unter die Prüfungshunde geschummelt
 
 
 
 
   
               2018
 
 
 
 
 
 
 
 
     ..... 11 Monate und 2 Tage alt    
 
 

demnächst mehr

 
 

zurück